WIP: Untergetaucht

Untergetaucht_WIPSophGerade arbeite ich wieder an etwas Aufwendigerem. Daher gibt es diese Woche ein work in progress. Ich habe jetzt schon einige Woche kein Aquarell mehr gemacht. Jedes Mal, wenn ich die Farben wieder heraushole, habe ich Respekt vor dem Medium und auch ein wenig Angst, das Bild in den Sand zu setzen. Für gewöhnlich ist dies aber unbegründet. 🙂 Habt ihr ähnliches erlebt?

Advertisements

2 Gedanken zu “WIP: Untergetaucht

  1. ich schätze das passiert immer, wenn man hohe erwartungen in ein werk setzt. von denen habe ich mich zum Glück schon seit einer Weile getrennt :’D
    mir gefällt, wie du die haut colorierst 🙂
    obwohl ich mich frage, ob haare unter wasser nicht immer noch was schwebendes an sich haben…

    • Vielen Dank! Es freut mich, dass es dir gefällt. Ja, der innere Perfektionist steht einem immer gern im Weg. :O

      Man sieht es hier wahrscheinlich nicht so gut, weil es nur ein Ausschnitt aus dem Bild ist, aber die Haare schweben tatsächlich im Wasser. Ich habe versucht sie etwas an der Oberfläche hängen zu lassen, sodass nur die Spitzen langsam zu Boden sinken. Bin gespannt, was du nächste Woche zum fertigen Bild sagst! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s